ASV Neuhaus (Oste) e.V.

Nah an der Natur

Presseartikel

Hier findet ihr die von unserer Presseabteilung veröffentlichten Artikel. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir diese Texte nur in der Originalfassung vorstellen. Es können durch die Redaktion der Zeitung, Anpassungen in Text und Form vorliegen. Für weitere Informationen rund um das Thema Pressearbeit, wendet euch bitte an unseren Pressewart: pressewart@asv-neuhaus-oste.de


 

Bericht Niederelbe Zeitung März 2019

Mitgliederversammlung vom 15.02.2019

 

Fischsterben in der Aue war Hauptthema

Nähere Umstände wurden fachkundig erörtert

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des ASV Neuhaus (Oste) konnte der 1. Vorsitzende Michael Lautermann zahlreiche Mitglieder, Ehrenmitglieder, den Bürgermeister Georg Martens, sowie als Gastrednerin Frau Dr. Jessica Ramm begrüßen. Frau Dr. Ramm ist Leiterin der Stabstelle „Gewässergüte“, im Amt Wasser- und Abfallwirtschaft des Landkreises Cuxhaven.  Sie nahm die Einladung des ASV Neuhaus an, um den Mitgliedern einen fachkundigen Überblick über das Thema „Fischsterben in den Marschgewässern im Bereich der Oste und ganz besonders dem Vereinsgewässer, der Aue zu geben.  

In ihrem ca. 40-Minütigen Vortrag ging sie u.a. auf die die erhöhten Nitratbelastungen des Grundwassers, wie auch den größtenteils unbefriedigenden bis schlechten ökologischen Zuständen der Fließgewässer im Landkreis Cuxhaven ein.
Für die in den Marschengewässern und auch der Aue massiven grünlichen und ockerfarbenen Verfärbungen, sind im Bereich der Marschen, Moore und Watten der Küstengebiete natürlich entstandene, sogenannte "potentiell sulfatsaure Böden" verantwortlich, welche sich im bestehenden, anoxischen (unter Ausschluss von Sauerstoff), „wassergesättigten Milieu“ stabil verhalten.

Normale landwirtschaftliche Düngungen der angrenzenden Flächen, welche in den zurückliegenden Jahren in den Sommermonaten mit zwischenzeitlichen Regenperioden pflanzenverfügbar vorgenommen wurden, konnten jedoch im letzten Jahr nicht tief genug in das ausgetrocknete Erdreich vordringen und blieben somit zusätzlich in den oberen Bodenschichten.

Nach monatelanger Trockenperiode setzten dann starke Niederschläge ein. Im Boden natürlich vorkommende Schwefelverbindungen wurden dabei freigesetzt. Vor allem Eisensulfide wie Pyrit, oxidierten durch Luft und Wasser in chemischen Verwitterungs-Prozessen zu Eisen(II) Sulfat und Schwefelsäure. In der Folge entstand aufgrund des fehlenden pH-regulierenden Carbonats (Wasserhärte) eine sehr starke Versauerung des Gewässers, die zur Freisetzung von gelösten Schwermetallen (wie z.B. Eisen) führte, die bis dahin als natürliche Bestandteile im Boden gebunden waren.

Im Zuge dessen konnten erhebliche Mengen an Sulfat freigesetzt werden. Dieses Milieu sorgte dann dafür, dass die Aue eine blaugrüne Farbe bekam. Dabei stellte sich eine erhöhte Sichttiefe wegen der Eisensulfat-verursachten Phosphatfällung ein. Eine Flockenbildung, das Absterben von Mikroorganismen und Absinken von Schwebstoffen waren die Folge. Das entstandene Eisenhydroxid (Eisenocker) blockierte zudem als Flocken die Kiemenfunktion der Fische, sodass diese erstickten, obwohl reichlich Sauerstoff im Wasser vorhanden war.

Verluste werden hoch beziffert

Bis zum 03.01.2019 wurde im Bereich des Schöpfwerkes in Neuhaus vom Unterhaltungsverband Untere Oste ca. 1.000 kg toter Fisch entsorgt.  

Der Vorstand des ASV Neuhaus/Oste geht von mindestens. 2.000 bis 3.000 kg toter Fische aus, da sehr viele aufgrund der Größe auch durch das Pumpwerk gesogen worden und wiederum auch viele tote Fische im Verlauf der Aue einfach am Boden liegen geblieben sind.

Frau Dr. Ramm bestätigte die Einschätzung des Vorstands, dass die Aue im Bereich von Neuhaus/Oste keinen Fischbestand mehr aufweist.

Das Resümee am Ende ihres Vortrags war, dass der Verein an dieser Stelle leider nichts weiter unternehmen kann, um die Gewässerqualität der Aue zu verbessern. Nur länger anhaltender Niederschlag kann sich gewässergünstig auf die Aue, mit dem Ergebnis stabiler pH-Werte (neutral ca. 7-8) auswirken.

Der 1. Vorsitzende danke anschließend Frau Dr. Ramm für den sehr informativen Vortrag.

Danach ging er in seinem rückblickenden Bericht ausführlich auf die durchgeführten Veranstaltungen wie z.B. die Ferienpassaktion, die Arbeitsdienste, den Fischbesatzmaßnahmen, sowie den durchgeführten Sportfischerlehrgang ein. Besonders erwähnte er auch den mit dem Natureum Niederelbe gemeinsam organisierten 10. Tag des Fisches.

Für seine 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Michael Hake die Silberne Ehrennadel des ASV Neuhaus (Oste) e.V..

Die Gewässerwarte Eugen Erhart und Peter Roeben gaben einen umfassenden Jahresbericht ab. Dabei wurde auch intensiv das Thema Aue und die vom Vorstand bis dato erfolgten Maßnahmen erwähnt.  

Der Sportwart Mike Nemitz berichtete über die durchgeführten Vereinsangeln, sowie über die mit Nachbarvereinen durchgeführten Veranstaltungen.   

Den schwersten gemeldeten Fisch, einen Hecht mit einem Gesamtgewicht von 5,58 Kg, fing Sven Kindler.  

Die Jugendwarte Jan-Hendrik Mahler und Karl-Heinz Drees gaben einen umfassenden Überblick über die durchgeführten Vereinsangeln und Aktionen ab.

Vereinsmeister wurden Jan Hendrik Mahler (Erwachsene) und Thore Heller (Jugendliche).  

Der Pressewart und 2. Schriftführer Walter Zehm berichtete über die positive Mitgliederentwicklung der letzten Jahre und damit verbunden auch glücklicherweise den Trend in Richtung „sinkender Altersdurchschnitt“. Weiterhin ging er auf die im Juni 2018 veröffentlichte Homepage des ASV Neuhaus/Oste (www.asv-neuhaus-oste.de) ein und erwähnte in diesem Zusammenhang, dass bereits erste positive Auswirkungen erkennbar sind. Die Abgabe von Fangmeldungen für Gäste und Vereinsmitglieder war dabei u.a. ein Thema. Auch die neue Art des Erwerbes von Angelberechtigungen für den Hadelner Kanal über die Plattform Hejfish wurde von ihm angesprochen und was dieses in Zukunft für den ASV Neuhaus bedeutet.

Bei den Vorstandwahlen kam es zu folgenden Abstimmungen.  

In ihren Ämtern wurden nachfolgende Personen für weitere 2 Jahre gewählt.
Michael Lautermann (1. Vorsitzender), Mike Zdahl (1. Schriftführer), Mike Nemitz (Sportwart), Eugen Erhart und Peter Roeben (Gewässerwarte).

Als Kassenprüfer wurden Hartwig Meyer und Dirk Bußmann einstimmig für ein Jahr wiedergewählt.

Die Beisitzer Uwe Brandt, Detlef Bramann und Frank Bröckenhauer wurden von der Versammlung für ein weiteres Jahr bestätigt. Als zusätzliche Beisitzer wurden Sven Kindler und Günther Krause gewählt.

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen freiwilligen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltungen und den Arbeiten beigetragen haben. Sein Dank ging dabei auch an die Vorstandsmitglieder und deren Partner.

 


Bericht Niederelbe Zeitung Juli 2018

Ferienpassaktion 2018 mit dem ASV Neuhaus (Oste) war wieder ein voller Erfolg

Auch in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche Kinder im Rahmen der Ferienpassaktion „Angeln und Grillen mit dem ASV Neuhaus (Oste)“ zum 13.07.2018 angemeldet. Das Event dauerte insgesamt 3 Stunden. Treffen war um 15:00 Uhr.

Insgesamt 10 Kinder verfolgten mit großem Interesse den Erläuterungen der anwesenden Betreuer.  Nachdem sie in die Handhabung mit der Angel und den pfleglichen Umgang mit den gefangenen Fischen eingewiesen wurden, probierten die Kinder nun selbst das Angeln aus.

Natürlich blieb es nicht aus, dass so mache Schnur sich beim Auswerfen verwickelte, aber das schreckte keinen davor zurück, weiter zu angeln.

Schließlich konnten auch einige Fische voller Stolz präsentiert werden.

Das anschließende gemeinsame Grillen rundete diesen wundervollen Tag ab. Der ASV Neuhaus bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung gesorgt haben.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr.



Bericht Land Hadeln Magazin 01/2018

Diverse Aktivitäten für 2018

Der ASV Neuhaus (Oste) e.V. hat sich im Laufe der Jahre zu einer festen Institution in der „Samtgemeinde Land Hadeln“ etabliert und prägt damit auch das gesellschaftliche Leben in unserer Region. So führen wir jährlich verschiedene Aktionen durch, von denen wir in dieser Ausgabe einige nachfolgend aufführen.
Freitagsangeln
Für Kinder/Jugendliche ab 8 Jahren bieten wir jedes Jahr das sogenannte kostenlose Freitagsangeln an. Es liegt uns sehr am Herzen den Kiddies schon früh die Pflanzen-und Tierwelt näher zu bringen. Je früher wir damit beginnen, sie im Umgang mit der Natur und der Tierwelt zu fördern, umso verantwortungsbewusster werden sie damit später umgehen. Es findet immer am ersten Freitag im Monat statt und beginnt im April und endet im Dezember. Beim letzten Treffen gibt es dann passend zum Monat eine Nikolausfeier.
Termine für 2018
06.04., 04.05., 08.06., 13.07., 03.08., 07.09., 05.10., 02.11. und 07.12.2018  (Nikolausfeier).
Treffpunkt: Günther Krause, Kiebitzweg 23, 21785 Neuhaus.
Uhrzeit: 15.00 Uhr bis 17:00 Uhr.
Für telefonische Rückfragen erreichen Sie Günther Krause unter: 04752/1238.
Wenn Angelgeräte vorhanden, bitte unbedingt mitbringen.
Ferienpassaktion
Jedes Jahr führen wir im Rahmen der Ferienpassaktion ein Angelnachmittag mit den Kindern durch.
Tag des Fisches
Jedes Jahr führt das Natureum Niederelbe in Zusammenarbeit mit dem ASV Neuhaus den „Tag des Fisches“ durch. In diesem Jahr am 02.09.2018 feiert das Natureum Niederelbe das 10-jährige Bestehen dieser Veranstaltung. Wir freuen uns schon jetzt auf eine Rekordbesucherzahl.
Sportfischerlehrgänge
Jedes Jahr wird in der Zeit von Januar bis März ein Sportfischerlehrgang in Neuhaus angeboten, der Sie dann bei bestandener Prüfung dazu berechtigt, auch z.B. als Gastangler unsere Vereinsgewässer zu befischen. Bei Fragen zu diesem Thema, wenden Sie sich vertrauensvoll an den Lehrgangsleiter Günther Krause. Anschrift und Telefon siehe oben.
Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns per Mail unter  info@asv-neuhaus-oste.de oder unseren Pressewart Walter Zehm telefonisch unter 04752/37 55 25.

 

Bericht Niederelbe Zeitung

Mitgliederversammlung vom 17.02.2018

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 17.02.2018 konnte der 1. Vorsitzende Michael Lautermann zahlreiche Mitglieder, Ehrenmitglieder und als Gast den Verbandsvorsteher vom Wasser- und Bodenverband Neuhaus – Bülkau, Herrn Christian Eggers begrüßen.
Jahresbericht
In seinem rückblickenden Bericht ging er ausführlich auf die durchgeführten Veranstaltungen wie z.B. die Ferienpassaktion, die Arbeitsdienste, den Fischbesatzmaßnahmen, sowie den in 2017 durchgeführten Sportfischerlehrgang ein. Besonders erwähnte er den mit dem Natureum Niederelbe gemeinsam organisierten 9. Tag des Fisches. Zu den im Jahr 2018 geplanten Events erwähnte der 1. Vorsitzende den am 14. April stattfindenden alljährlichen Lottoabend um 19:00 Uhr im Marc5 in Cadenberge.Als einen weiteren wichtigen Punkt erwähnte der 1. Vorsitzende, dass Satzungsänderungen an einigen Paragraphen vorgenommen werden müssen. Alle Änderungen wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig beschlossen.
Ehrungen
Bei den Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden durch den 1. Vorsitzenden die nachfolgenden Mitglieder für ihre 25-jährige Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel des ASV Neuhaus (Oste) e.V. geehrt.
  •  Michael Diehr
  • Thorsten Wegner
  • Timo Hons
  • Thomas Krause
  • Björn Linder 
Bericht der Gewässerwarte
Die Gewässerwarte Eugen Erhart und Peter Roeben gaben einen umfassenden Jahresbericht ab. Es wurden in den Vereinsgewässern laut Fangmeldungen, Fische mit einem Gesamtgewicht von 785,24 kg gefangen. Weiterhin berichteten sie ausführlich über die in 2017 durchgeführte 3D Kartierung des Ostesees, die Gewässeranalyse und die damit in 2017 bereits durchgeführten, wie auch weiteren Maßnahmen für das Jahr 2018.
Bericht des Sportwartes
Der Sportwart Mike Nemitz berichtete über die durchgeführten Vereinsangeln des ASV.  Insgesamt wurden dabei Fische mit einem Gewicht von 48 Kg gefangen. Den schwersten gemeldeten Fisch, einen Schuppenkarpfen mit einem Gesamtgewicht von 15,3 Kg, fing Peter Roeben.
Bericht des Jugendwartes
Der Jugendwart Günther Krause konnte sein Amt leider nicht mehr bis zum Ende der Amtsperiode ausführen. Der Sportwart Mike Nemitz hat dieses Amt kommissarisch übernommen. Mike Nemitz gab er einen Überblick über die durchgeführten Vereinsangeln und Aktionen im Jahr 2017.  Die Ferienpassaktion, wie auch die AG „Angeln“ der Grundschule Neuhaus waren wieder ein großer Erfolg Insgesamt konnten die Jugendlichen 229 Fische fangen.
Wahlen
Bei den Vorstandwahlen kam es zu folgenden Abstimmungen. Zu neuen Jugendwarten wurden Jan-Hendrik Mahler und Karl-Heinz Drees einstimmig für 2 Jahre gewählt. Als Kassenwart wurde Silvia Lautermann einstimmig in ihrem Amt für 2 Jahre bestätigt. Der 2. Vorsitzende Günther Krukowski und der Pressewart und 2. Schriftführer Walter Zehm wurden einstimmig in Ihren Ämtern für 2 Jahre wiedergewählt.Als Kassenprüfer wurden Hartwig Meyer und Dirk Bußmann einstimmig für ein Jahr gewählt. Die Beisitzer Uwe Brandt und Detlef Bramann wurden von der Versammlung für ein weiteres Jahr einstimmig wiedergewählt. Durch eine Satzungsänderung wurde als 3. Beisitzer Frank Böckenhauer einstimmig für ein Jahr gewählt.
Sonstiges
Unter dem Punkt Abstimmung über eingereichte Anträge wird vom Sportwart Mike Nemitz der Antrag eingereicht, dass Königsangeln nicht mehr ausschließlich im Ostesee durchzuführen. Der Antrag wird einstimmig angenommen.
Verschiedenes
Unter dem Punkt Verschiedenes erklärt der 1. Vorsitzende ausführlich, dass eine Erhöhung des Arbeitsgeldes von 20 Euro auf 40 Euro unumgänglich ist. Die Versammlung stimmt einstimmig für die Erhöhung des Arbeitsgeldes. Im Anschluss daran bittet der 1. Vorsitzende Michel Lautermann Herrn Christian Eggers vom Wasser- und Bodenverband Neuhaus-Bülkau zu Wort.Herr Christian Eggers geht dabei in seiner Rede auf die vielschichtigen Aufgaben des Verbandes wie auch der Vereine ein. Er bedankt sich zum Schluss für die sehr gute Zusammenarbeit mit den ASV Neuhaus.