ASV Neuhaus (Oste) e.V.

Nah an der Natur

Der Hadelner Kanal

Es handelt sich um einen ca. 32 km langen Entwässerungskanal der sich zwischen der Elbe in Otterndorf und dem See in Bad Bederkesa durch das Hadelner Land zieht.  Mit einer Breite bis zu 40 Meter und einer  Wassertiefe bis zu 3 Meter kann er vielseitig genutzt werden. Der Kanal bietet nicht nur den Küstenmotorschiffen eine Wasserstraße, sondern vielen Anglern ein spannendes Angelerlebnis. Angler haben hier die Gelegenheit sich für Aal, Barsch, Brasse, Güster, Hecht, Rapfen, Rotauge und Zander auf die Lauer zu legen.

Dieses Gewässer ist nicht tideabhängig, kann aber über eine Schleuse in Otterndorf reguliert werden.

Abschnitt
Von km 1,252 Beuflether Brücke in Otterndorf bis zum km 27,975 am Leher Schöpfwerk (ca. 27 km)

Hadelner Kanal bei KehdingbruchHadelner Kanal bei Kehdingbruch




Besonderheit

Die Benutzung von Booten oder Bellybooten ist im Hadelner Kanal gestattet. Das Schleppangeln ist nicht erlaubt. Während der Raubfischschonzeit (01.02. bis 15.05.) sind das Fischen mit totem Köderfisch oder Fischfetzen, sowie die Spinn- und Fliegenfischerei nicht erlaubt. Bitte beachtet auch die weiteren Besonderheiten zu diesem Gewässer. Nähere Informationen erhaltet ihr direkt auf der Homepage des Anglerverbandes Niedersachsen (AVN).

Fischbestand

  • Aal, Hecht, Barsch, Karpfen, Meerforelle, Schleie, Rapfen, Zander, Weißfisch

Schonmaße und Schonzeiten

Für alle nicht aufgeführten Fischarten gelten die Bestimmungen der niedersächsischen Binnenfischereiordnung. Bitte beachtet auch, dass der Verpächter, in diesem Fall der Anglerverband Niedersachsen, seine Schonmaße und Schonzeiten jederzeit ändern kann. Die unten abgebildete Aufstellung wird also nicht tagesaktuell vorgehalten. Bitte informiert euch unbedingt vorher auf der Homepage des Anglerverbandes Niedersachsen über mögliche Abweichungen.

Fischart

Schonmaße

Schonzeiten

Aal

45 cm

Keine

Hecht

50 cm

01.Februar - 15. Mai

Karpfen

45 cm

Keine

Meerforelle

50 cm

15. Oktober - 15. Februar

Schleie

25 cm

Keine

Zander

50 cm

01.Februar - 15. Mai

Quappe

35 cm

Keine

Fangbegrenzung

Je Woche dürfen nicht mehr als 3 Raubfische der Arten Hecht und/oder Zander, sowie eine Meerforelle entnommen werden.

Achtung

Dieses Angebot gilt nur für Vereinsmitglieder, da es sich um eine Kooperation mit dem Anglerverband Niedersachsen (AVN) als Pächter handelt.

Solltet ihr als Gastangler dieses Gewässer aufsuchen, erhaltet ihr nähere Informationen zu Gastkarten, deren Verkaufsstellen und Besonderheiten für dieses Gewässer des AVN über diesen Link.