ASV Neuhaus (Oste) e.V.

Nah an der Natur

Die Oste

Dieses von Ebbe und Flut heimgesuchte Gewässer bringt seine ganz eigenen Vorzüge mit sich. Nicht nur die Gezeiten sind hier ständig am wechseln. Auch die hier zu fangenden Fische sind sehr abwechslungsreich ihn ihrer Art. Die Oste schlängelt sich mit ca. 147 km  aus der Lüneburger Heide über Bremervörde bis hin zum Belumer Aussendeich, wo sie dann in die Elbe mündet. Auf ihren Weg durchs Land ändert sich der Fluss in seiner Art stark. Unserer Augenmerk liegt auf dem Teil der Unteren Oste, welcher sich von Bremervörde Richtung Elbe beschränkt. Der Bereich befindet sich von der Fähre Schonau (Stromkilometer 14,520), bis hin zur Gemarkung Oberndorf  (Stromkilometer 58,910), in denen wir mit einer Streckenunterbrechung aktiv als Verein im Rahmen der Oste Pachtgemeinschaft angeln können. Wer also Lust auf Zander, Aal, Hecht,  Barsche, Karpfen, Brassen, Forellen, Rapfen, Aalquappe, Schleien, Meerforellen, Lachse, Stinte und Flundern hat, sollte sich einmal in das strömende Abenteuer "Oste" wagen.

Dieses Gewässer ist vollständig tideabhängig. Bitte informiert euch vorher, wenn ein Angelausflug geplant ist.

Der genau zu befischende Bereich ist nachfolgend in 2 Abschnitten beschrieben.

Abschnitt A
Von Brobergen ab Fähre Schonau beim Stromkilometer 14,520 bis zum Stromkilometer 29,920 Hechthausen Laumühlen.

Abschnitt B

Von Stromkilometer 25,800 Klinter Schöpfwerk bis zum Stromkilometer 58,910 bis nördlich der Gemeinde Oberndorf-Laack "Neuenseer Schleusenfleth".Ab dort beginnt der Bereich des freien Küstengewässers (freie Fischerei).
Oste am Morgen bei NeuhausOste am Morgen bei Neuhaus



Besonderheit
Boots- und Nachtangeln ist erlaubt. Das Schleppangeln ist nicht erlaubt. Bitte beachtet auch die weiteren Besonderheiten zu diesem Gewässer. Nähere Informationen erhaltet ihr direkt auf der Homepage der Ostepachtgemeinschaft II.

Fischbestand
Aal, Hecht, Karpfen, Meerforelle, Bachforelle, Regenbogenforellen, Schleie, Quappe, Rapfen, Zander, Weißfisch, Lachs, Wels, Barsch

Schonmaße und Schonzeiten

Für alle nicht aufgeführten Fischarten gelten die Bestimmungen der niedersächsischen Binnenfischereiordnung. Bitte beachtet auch, dass der Verpächter, in diesem Fall die Ostepachtgemeinschaft II seine Schonmaße und Schonzeiten jederzeit ändern kann. Die unten abgebildete Aufstellung wird also nicht tagesaktuell vorgehalten. Bitte informiert euch unbedingt vorher auf der Homepage der Ostepachtgemeinschaft II über mögliche Abweichungen.

Fischart

Schonmaße

Schonzeiten

Aal

45 cm

Keine

Hecht

50 cm

01.Januar - 15. Mai

Karpfen

40 cm

Keine

Meerforelle

50 cm

15. Oktober - 15. März

Schleie

25 cm

Keine

Zander

50 cm

01.Januar - 15. Mai

Quappe

35 cm

Keine

Lachs

60 cm

01. Oktober - 15. März

Barsch

20 cm


Sonstige Forellen

30 cm

15. Oktober - 15. März

Rapfen

40 cm

ganzjährig 

Wels

50 cm


Weißfisch

20 cm


Fangbegrenzung

Pro Woche dürfen maximal 2 Lachse, 2 Meerforellen und 3 Zander dem Gewässer entnommen werden.

Achtung

Dieses Angebot gilt nur für Vereinsmitglieder, da es sich um eine Kooperation mit der Ostepachtgemeinschaft II (OPG II) handelt. Solltet ihr als Gastangler dieses Gewässer aufsuchen, erhaltet ihr nähere Informationen zu Gastkarten, deren Verkaufsstellen und wichtige Besonderheiten für dieses Gewässer auf der Hompage der Ostepachtgemeinschaft II.